Hochfrequenztherapie - Schmerztherapie

Bei der Tefra-Hochfrequenz-Therapie handelt es sich um ein Verfahren, das sich im Praxisalltag sehr bewährt hat. Sehr wenige naturheilkundliche Therapien, bei denen technische Geräte eingesetzt werden, sind so lange etabliert wie die Tefra-Hochfrequenz Therapie. Die Anwendung dieser hochfrequenten Ströme in der Medizin geht auf die Entwicklungen des als Genie bezeichneten Physikers und Elektrotechnikers Nikola Tesla zurück.

 

Anwendungen

Ischias Hexenschuss

Rheumatismus Polyarthritis

Muskel- und Nervenleiden aller Art

Lähmungserscheinungen

Rückenleiden

Neuralgien in den verschiedenen Stadien

Erkrankungen der inneren Organe

Arthrose Raucherbeine

Asthma Akupunktur

Bronchitis Sinusitis

Bluthochdruck Hämatome

Lymphdrainage Tinnitus

 

Das sind alles Leiden, die auf keine andere Behandlung so schnell reagieren wie auf die Hochfrequenz-Therapie.

Die heilenden Auswirkungen der Hochfrequenz-Ströme sind nicht nur auf Blutbahn oder Nervensystem begrenzt, sondern umfassen in der Praxis auch alle anderen, inneren Organe und sonstigen Körperfunktionen. In diesem Sinne ermöglichen die Hochfrequenz-Ströme also tatsächlich eine Ganzheitsbehandlung, als deren Ergebnis eine sofortige Schmerzlinderung und ein dauernder Heilerfolg erwartet werden darf.

Auch in hartnäckigen Krankheitsfällen kann man durch regelmässige, mehrfache Bestrahlung dauernde Schmerzfreiheit erzielen. Gerade die Durchblutungssteigerung ist hierbei von primärer Wirksamkeit.

 

Behandlung ca. 30 min. Ausgleich 30,- euro